Benötigt man für die Kamine eine Genehmigung?

Es handelt sich um Feuerstellen wie z.Bsp. Fondue, Kerzenleuchter, Weihnachtsbaum. Da sie eine selbstständige Brennstelle sind und nicht mit der Wand verbunden, so heißt es gesetzlich, unterliegen sie nicht der Feuerstättenverordnung und sind genehmigungsfrei. Auf Veranlassung einer Schornsteinfegerinnung, wurden die Kamine, vom Gewerbeaufsichtsamt geprüft und ebenfalls als genehmigungsfrei beurkundet. Vorraussetzung dafür ist die Einhaltung der mitgelieferten Bedienungsanleitung und Sicherheitshinweise und den dafür vorgesehenen Brennstoff.

Die Wärmeleistung unserer Kamine ist ausreichend für Räume bis 50m² Grundfläche (Höhe 2,50m) in kurzer Zeit auf angenehme Temperaturen aufzuheizen. Die Brenndauer richtet sich nach Einstellung der Flammgröße (Wärmeabgabe) und bewegt sich zwischen 3-4 Stunden pro Liter Brennstoff. Das Flammbild ist stufenlos regelbar und es kann jederzeit gelöscht werden. Das alles ohne lästiges Holzmachen, Asche, Ruß und Dreck.

Unsere Kamine werden wie Möbelstücke, ohne jeglichen Bauaufwand aufgestellt, sind daher jeder Zeit demontierbar, z.Bsp. bei Umzug oder Renovierung. Die Produktpalette umfasst bewährte Modelle, Eckeinbauten, Maßeinbauten selbst Kundenwünsche sind realisierbar.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? – dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

©Kaminwelt Ellefeld  |   Impressum    Kontakt